Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) - für das Makler- und Bausachverständigenbüro der Unternehmensgruppe Hildebrandt


Makler
§ 1 Maklervertrag
Die Unternehmensgruppe Hildebrandt ist als Makler gewerbsmäßig tätig. Mit der Inanspruchnahme unserer Dienste kommt ein Vertrag zustande, durch den eine oder mehrere Leistungen gegen Entgelt geleistet werden. Dieser Vertrag gilt mit der Aufnahme der Vertragsverhandlungen als geschlossen.                                                                                  

Die Unternehmensgruppe Hildebrandt ist berechtigt, Rechtdienstleistungen in den Grenzen des Rechtsdienstleistungsgesetzes zu erbringen.

§ 2 Angebote und Exposés
Angebote oder Exposés sind freibleibend und unverbindlich. Sie sind ausschließlich für den Empfänger bestimmt und somit streng vertraulich zu behandeln. Sie dürfen nicht an Dritte veräußert werden. Wird ein Angebot, ein Exposé oder ein Nachweis eines Angebotes dennoch unbefugt weitergegeben, verpflichtet das den Auftraggeber ohne Schadensnachweis, zur Zahlung einer Vertragsstrafe in Höhe der Provision des betreffenden Geschäftes. In diesem Falle haftet der Auftraggeber für die Provision in voller Höhe. Weitere Kosten werden nach einer erfolgreichen Vermittlung durch uns, mit dem entstandenen Provisionsanspruch verrechnet.

§ 3 Maklerlohn (Courtage bzw. Provision)
Beim wirksamen Abschluss eines Kauf- oder Mietvertrages, entstehen Endgeldansprüche wie folgt:
1. Bei Nachweis der Gelegenheit zum Abschluss über einen Mietvertrag für Wohnungen: zwei netto / kalt - Mieten.
2. Bei Nachweis der Gelegenheit zum Abschluss über einen Mietvertrag für gewerblich genutzte Flächen:
Bei einer Mietzeit unter 5 Jahren - 2 Monatskaltmieten
Bei einer Mietzeit über 5 Jahren   - 3 Monatskaltmieten

3. Sollte zum Zeitpunkt von Provisionsansprüchen die Vorsteuerabzugsberechtigung vorliegen, ist die derzeit geltende Mehrwertsteuer in Höhe von 19 % zusätzlich zu entrichten. Eine Anpassung nach gesetzlicher Vorgabe erfolgt konkludent.

Anderenfalls versteht sich der Provisionsbetrag als Netto = Brutto.

4. Provisionssätze werden in ortsüblicher / regional geltender, bzw. gesetzlich vorgeschriebener Höhe beansprucht. Mit Vertragsabschluss ist die Provision sofort fällig. Die Fälligkeit der Provision bleibt davon unberührt, sollte der Auftraggeber nicht allein erwerben, dass Selbe gilt für ein evt. Ersatzgeschäft gleichermaßen.
§ 4 Im Auftrag des Käufer / Verkäufer
Gem. der MaBV (Makler- & Bauträgerverordnung) darf der Makler für Käufer und Verkäufer gleichzeitig, provisionspflichtig tätig werden.

§ 5 Beurkundung
Zur Beurkundung wird der Makler rechtzeitig benachrichtigt und eingeladen. Zu diesem Termin erhält der Makler außerdem ein Duplikat der Kaufurkunde oder des Mietvertrages.

§ 6 Haftung
Für Angaben des Verkäufers haftet die Unternehmensgruppe Hildebrandt nicht. Sollten die Angaben unrichtig sein und hieraus Objektbeschreibungen /  Exposés gefertigt worden, dann hat der Verkäufer die Kosten dafür zu tragen. Ferner obliegen ihm weitere Haftungsansprüche.  

§ 7 Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Berlin, soweit nichts anderes vereinbart oder gesetzlich vorgeschrieben wird.
 
Gültig ab: 01/2010
Sachverständige